Vorlesung „Einführung in das Genossenschaftswesen“

Überblick

Auch im Wintersemester 2020/2021 findet wieder die Vorlesung „Einführung in das Genossenschaftswesen“ statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung erlangen die Studierenden ein generelles Verständnis für das Modell „Genossenschaft“ und dessen historischen Hintergrund. Zusätzlich erhalten die Studierenden einen Einblick in die verschiedenen Geschäftsfelder in denen Genossenschaften vertreten sind und analysieren deren Vorzüge in diesen Bereichen. Die Veranstaltung auf Basis wöchentlicher Vorlesungen und Fallstudienbearbeitungen wird durch Gastvorträge aus der Praxis komplementiert und ist gleichermaßen für Bachelor- und Masterstudiengänge geeignet.

Wahlmodul

Das Modul kann in folgenden Studiengängen und Bereichen belegt werden:


Bachelor

Modul im Studienbereich Wirtschaftspolitik
Modul im Vertiefungsbereich für Studierende des Studiengangs
Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre bzw. Wirtschaftspädagogik (Studienrichtung I und II)

Master

Modul im Wahlbereich für Studierende des Master in Management
Modul im freien Vertiefungsbereich und im Bereich „Spezielle BWL“ des Masterstudiengangs Sozialökonomik

Einführung in das Genossenschaftswesen

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

Sowohl Präsenzform (Blockveranstaltung) als auch digital!

  • Einzeltermin am 06.11.2020 9:00-12:00, Raum FG 0.015 (18 Plätze) (außer vac) .ics
  • Einzeltermin am 20.11.2020 9:00-12:00, Raum FG 0.015 (18 Plätze) (außer vac) .ics
  • Einzeltermin am 27.11.2020 9:00-12:00, Raum LG H2 Hermann Gutmann-Hörsaal (19 Plätze) (außer vac) .ics

Keine/ab 4. Semester (Bachelor)
Keine/ab. 3. Semester (Master)

Inhalt

Gegenstand der Veranstaltung ist die wissenschaftliche Betrachtung der Rechts- und Unternehmensform „Genossenschaft“ aus betriebs- und volkswirtschaftlicher Sicht. Die Studierenden erlangen ein generelles Verständnis für das Modell „Genossenschaft“ und dessen historischen Background. Zusätzlich erhalten die Studierenden einen Einblick in die verschiedenen Geschäftsfelder in denen Genossenschaften vertreten sind und analysieren deren Vorzüge in diesen Bereichen. Insbesondere sind die Studierenden in der Lage… - die Entwicklung der Genossenschaften nachzuvollziehen, - die Rolle von Genossenschaften in der Bundesrepublik Deutschland zu reflektieren, - die Vor- und Nachteile der Rechts- und Unternehmensform „eG“ gegenüber anderen Personen und Kapitalgesellschaften einzuschätzen, und die Gründungsvoraussetzungen einzuordnen.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 18

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg