Navigation

Teilnahme an der 18. Internationalen Genossenschaftswissenschaftlichen Tagung in Luzern

Vom 14. bis 16. September 2016 fand die 18. Internationale Genossenschaftswissenschaftliche Tagung (IGT) in Luzern statt. Unter dem Motto“Identität und Wachstum“ referierten zahlreiche Wissenschaftler und Praktiker zu aktuellen Problemstellungen. Unser Forschungsinstitut war auf der IGT, die nur alle vier Jahre stattfindet, sehr gut vertreten: Prof. Voigt, Vorsitzender des Forschungsinstituts, referierte zum Thema „Digitalisierung und das Geschäftsmodell von Kreditgenossenschaften“ und arbeitete in der anschließenden, gut besuchten Panel-Diskussion auch die vielfältigen Auswirkungen der Digitalisierung auf andere Genossenschaftsarten heraus. Prof. Dr. Richard Reichel (Geschäftsführer) lieferte im Rahmen seines Vortrags zum Thema „Nullzinsen und Negativzinsen – die Geldpolitik der EZB und das Geschäftsmodell der Kreditgenossenschaften“ wichtige Handlungsempfehlungen für Banken. Daneben waren noch Prof. Dr. Volker H. Peemöller (Vorstandsmitglied) sowie die Mitarbeiter/Innen Katharina Krüger und Roman Kindl vor Ort vertreten.

Weitere Hinweise zum Webauftritt